Kairos  

 

Ansprechpartner: Christian Seidl

 

 

 

 

zur Startseite:

 

www.kaltenbrunn-evangelisch.de

 

 

 

 

                                                                                          

Seit 20 Jahren preisen wir Gott mit unserer Musik

 

 

Im Rahmen des Gemeindefestes in Kaltenbrunn konnte unsere Lobpreisband am 12. Mai 2012 in der Martinskirche bei einem Lobpreisgottesdienst das 20-jährige Bestehen feiern.

 

„Es ist so großartig, dass es ´Kairos` gibt, weil sie  durch ihre Lieder helfen, Menschen in die Nähe Gottes zu führen“, begrüßte Gründungspfarrer  Dominic Naujoks die zahlreich erschienenen Gottesdienstbesucher.

Während seines Wirkens in Kaltenbrunn (1991-2008) führte er einen monatlichen „Gottesdienst in freier Form“ ein. Um den Lobpreis in diesen Gottesdiensten  musikalisch zu gestalten, gründete sich „Kairos“ aus Mitgliedern der damaligen Jugendgruppe „Junge Gemeinde“.

 

 

 

Der Lobpreisgottesdienst war gleichzeitig auch der Startschuss für das Gemeindefest, bei dem die Besucher des Gottesdienstes den Abend bei einem guten Gespräch, einem kühlen Getränk, einem leckeren Imbiss und einem DFB-Pokalfinale trotz „eisheiliger“ Kälte ausklingen ließen.

 

 

„Man staunt über die Größe des Schöpfers und darf sich selber ganz klein fühlen. In solchen Momenten wird alles unwichtig, was uns sonst umtreibt. Es geht nämlich nicht darum, als Held des Glaubens dazustehen oder große Leistungen zu vollbringen, sondern die Nähe Gottes zu suchen und aus ihr zu leben. Am meisten geschieht das dort, wo ich Gott lobe und preise“ erklärte Dominic Naujoks in seiner Predigt.

 

 

 

 

Am 13. Mai 2012 fand dann um 9.30 Uhr der Festgottesdienst zum Gemeindefest mit anschließendem Frühschoppen statt. Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Kinderschminken sowie ein Grillfest am Abend rundeten den Tag ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 1992 gibt es in unseren Gemeinden die Lobpreisband „Kairos“.

 

Als Gruppe Jugendlicher mit Gitarre, Keyboard und Gesang haben wir uns anfangs vor allem zur Gestaltung des Lobpreises im „Gottesdienst in freier Form“ unserer Kirchengemeinden zusammengefunden.

 

Im Laufe der Jahre wurden wir durch weitere Stimmen und Instrumente, aber auch durch eine gute Technikausstattung verstärkt und spielen bei Gottesdiensten und Veranstaltungen in der Region zum Lobe Gottes. Konfessionelle Grenzen gibt es für uns bei der Anbetung Gottes nicht.

 

Am 16.09.2007 könnten wir in der Martinskirche in Kaltenbrunn unser 15-Jähriges Bestehen mit einem Lobpreisgottesdienst feiern.

 

 

Warum dieser Name?

 

Im Altgriechischen wird im Gegensatz zum Zeitabschnitt „Chronos“ der „Kairos“ als der rechte Zeitpunkt erfasst.

In biblischen Texten wird „Kairos“ für einen von Gott gegebenen Zeitpunkt bzw. eine Gelegenheit, den Auftrag Gottes zu erfüllen, verwendet.

 

Wir wollen mit unserem Lobpreis, bei dem wir vor allem moderne Lieder aus der Musikbuchreihe „Du bist Herr“ (Projektion J Musikverlag, Asslar) spielen, eine Zeit der Anbetung und der Nähe Gottes schaffen, damit wir uns ganz auf ihn einlassen können